Der Schiefe Turm von Pisa, Pisa, Italien (21016)

Designer: Adam Reed Tucker, Steine: 345 , veröffentlicht: 2013, Architekt: Bonanno Pisano, Baujahr: 1173-1372

Der Turm war als freistehender Glockenturm für den Dom in Pisa geplant. 12 Jahre nach der Grundsteinlegung am 9. August 1173, als der Bau bei der dritten Etage angelangt war, begann sich der Turmstumpf in Richtung Südosten zu neigen. Daraufhin ruhte der Bau rund 100 Jahre. Der Grund für seine Schieflage liegt in dem Untergrund aus lehmigem Morast und Sand, der sich unter dem Gewicht verformt.

Bei diesem LEGO Modell handelt es sich wohl baulich gesehen um eines der langweiligsten. Die Stockwerke sind alle gleich aufgebaut, sodass sich die Arbeitsschritte ständig wiederholen. Das Gebäude hat seine Berühmtheit auch schließlich nicht durch die ansehnliche Architektur als vielmehr durch seine Schieflage erhalten.

Ich war als kleiner Junge mal mit meinen Eltern auf der Durchreise in Pisa und habe mir dort das Gebäude angesehen. Meine Erinnerungen sind leider sehr verblasst, sodass ich mich kaum noch daran erinnern kann. Ich bringe den Turm heute vielmehr mit Touristen in Verbindung die so tun, als würden sie den Sturz des Turmes mit Ihren Händen aufhalten. Leider sieht das Ganze dann eher wie viele herumlaufende Zombies aus.