Rosenwald Appartements, Chicago, USA (Rocco Buttliere)

Designer: Rocco Buttliere, Steine: ?, veröffentlicht: ?, Architekt: Julius Rosenwald, Baujahr: 1929

Die Rosenwald Apartments sind ein großes Appartementhaus im Süden von Chicago. Insgesamt besteht das Gebäude aus 421 Wohnungen und wurde ursprünglich als nichtstaatlich geförderter Wohnungsbau erbaut. Das Gebäude wurde 1929 von dem Philanthropen Julius Rosenwald, damals Präsident von Sears, Roebuck & Company errichtet.

Das Model von Rocco Buttliere ist eines der wenigen Eigenbauten von kompletten Gebäudekomplexen. Die meisten Eigenbauten bilden lediglich einzelne Gebäude und nicht ganze Siedlungen nach. Neben den bisher offiziell erschienen LEGO Architecture Gebäuden aus Chicago reihen sich die Rosenwald Appartements sehr gut ein.

Als Stadtplaner finde ich Wohnungskomplexe natürlich noch viel spannender als Einzelgebäude. Die Rosenwald Appartements waren mir bisher nicht bekannt, aber ich finde die Umsetzung überaus gelungen. Vielleicht baue ich ja auch irgendwann mal meinen Wohnungsblock in Düsseldorf nach, aber damit wäre ich wohl einige Monate beschäftigt.

Jefferson Memorial, Washington, USA (Nevermore60)

Designer: Nevermore60, Steine: ?, veröffentlicht: ?, Architekt: John Russell Pope, Baujahr: 1939-1943

Das Jefferson Memorial in Washington wurde zu Ehren des dritten Präsidenten der USA, Thomas Jefferson errichtet. Jeffersons aufklärerische Ideale der Freiheit, der Gleichheit und des Fortschritts waren Roosevelts Antrieb in seinen Bestrebungen, Amerika aus den sozialen und wirtschaftlichen Wirren der Großen Depression heraus zu neuem Selbstbewusstsein und einer sozialeren Gesellschaft zu führen. Der Stil wurde von Anhängern der Moderne als zu konservativ kritisiert. Andererseits erlangte das an das römische Pantheon und die von Jefferson selbst geplante Rotunde der University of Virginia erinnernde Bauwerk große Popularität.

Die Umsetzung von Nevermore60 des Jefferson Memorial ist sehr gelungen. Von LEGO selber ist aus Washington bisher das Weiße Haus, das Kapitol und das Lincoln Memorial erschienen. Vielleicht erweitert LEGO ja auch irgendwann seine Palette um das Jefferson Memorial oder das Washington Monument. Auch eine Skyline der Stadt würde sicher hervorragend aussehen und ist hoffentlich schon von LEGO geplant.

Bei unserem letzten und bisher einzigen Besuch der Hauptstadt der USA ist uns das Jefferson Memorial nur am Rande aufgefallen. Wir haben die Länge der Mall eindeutig unterschätzt und haben das Gebäude mit unseren geschwächten Körpern nur noch aus der Ferne betrachtet. Jeder der mal nach New York City fliegt sollte sich unbedingt auch einen Tag in Washington einplanen.

Parliament of Canada, Ottawa, Kanada (Truedimensions)

Designer: Truedimensions, Steine: ?, veröffentlicht: 2016, Architekt: Thomas Fuller und Chilion Jones, Baujahr: 1867-1876

Der sogenannte Centre Block des Parliament of Canada beherbergt die Säle des Unterhauses und des Senats. An seiner Südfassade befindet sich der 92 m hohe Peace Tower, an der dem Fluss zugewandten Nordfassade die Parlamentsbibliothek. Der East Block und der West Block enthalten sowohl Büros für Minister und Senatoren als auch Sitzungszimmer und weitere Verwaltungsräumlichkeiten. Alle drei Hauptgebäude sind im neugotischen Stil errichtet.

Das imposante Model von Truedimensions aus LEGO Steinen ist wirklich äußerst gut gelungen, aber auf Grund der Größe zum Nachbau leider nur bedingt geeignet. Bisher gibt es von LEGO noch kein Architecture Set aus Kanada, wobei es beispielsweise für den CN Tower aus Toronto sicherlich viele Abnehmer geben würde.

Ich war selber vor ein paar Jahren mit einem Freund auf einer Kanda Rundreise. Auf der Durchreise sind wir selbstverständlich auch in Ottawa gewesen und haben uns die Stadt angesehen. Vor dem Parlamentsgebäude war zu diesem Zeitpunkt eine Militärparade. Ottawa ist eine tolle Stadt und Kanada ein tolles Land, weshalb ich jedem einen Besuch ans Herz legen kann.

Empire State Building, New York City, USA (Martin)

Designer: Martin, Steine: ?, veröffentlicht: 2015, Architekt: ?,Architekt: William F. Lamb, Baujahr: 1930-1931

Sowohl historisch als auch heute genießt das Empire State Building in Kultur und Architektur gleichermaßen eine fast legendäre Bedeutung. Obwohl das Empire State Building seit 1972 nicht mehr das höchste Gebäude der Welt ist, hat dies sowohl seiner Bekanntheit als auch seiner Beliebtheit keinen Abbruch getan. Vor allem aufgrund seiner Gestaltung, die als ästhetisch besonders gelungen gilt, und seinem Bau, der als herausragende technische Leistung anerkannt ist, vermag es das Gebäude stärker noch als das Chrysler Building und andere Gebäude des Art Déco, beim Betrachter positive Gefühle auszulösen.

Das Modell habe ich mithilfe von vergleichbaren Modellen im Internet und mit viel Fleiß nachgebaut. Die Kosten für die Steine haben sich auf über 300 Euro belaufen, was zwar eine Menge Geld ist, sich aber bei dem Anblick auf alle Fälle gelohnt hat.

Für mich ist das Empire State Building nicht nur ein sagenhaftes Hochhaus, sondern auch viel Emotion. Es ist für mich das Wahrzeichen einer der interessantesten Städte weltweit. Besonders gut macht sich das Modell neben meinem silbernen Godzilla auf meinem Regal.

Statue Of Liberty, New York City, USA (40026)

Designer: LEGO, Steine: 39, veröffentlicht: 2012, Architekt: Frédéric-Auguste Bartholdi, Baujahr: 1875-1886

Die Freiheitsstatue ist eine neoklassizistische Kolossalstatue bei New York City. Sie steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen und ist ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten. Die Statue stellt die in Roben gehüllte Figur der Libertas, der römischen Göttin der Freiheit, dar. Die auf einem massiven Sockel stehende Figur aus einer Kupferhülle auf einem Stahlgerüst reckt mit der rechten Hand eine vergoldete Fackel hoch und hält in der linken Hand eine Tabula ansata mit dem Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung.

Bisher ist die Freiheitsstatue in drei Varianten erschienen. Bei der ersten Variante handelt es sich um ein riesiges Modell, das heute nur noch zu kaum erschwinglichen Preisen zu kaufen ist. Bei der zweiten und hier gezeigten Variante handelt es sich um ein Polybag das es im New Yorker LEGO Store zu kaufen gab. Die dritte Variante findet sich in der LEGO Architecture Skyline von New wieder.

Ich war zwar noch nie auf der Liberty Island, bin aber schon zweimal daran vorbeigefahren. Von der Ferne ist die Freiheitsstatue kleiner als man sie sich vorstellt. Ich habe das Model um einen vernünftigen Unterbau und um ein Namensschild ergänzt, sodass es sich prima in meine Sammlung einfügt.

Skyline, Chicago, USA (21033)

Designer: LEGO, Steine: 444, veröffentlicht: 2017, Gebäude: Big Red, Willis Tower, Cloud Gate, DuSable Bridge, Wrigley Building, John Hancock Center

Chicago liegt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois. Mit einer Einwohnerzahl von 2.722.389 ist sie die drittgrößte Stadt der Vereinigten Staaten. Das Zentrum der Stadt bilden die Stadtteile Chicago Loop, Near North Sideund Near South Side, die durch den Chicago River voneinander getrennt sind. In der Loop befinden sich unter anderem das AON Center, der Willis Tower und das Rathaus. Das höchste Gebäude der Near North Side ist das John Hancock Center.

Das LEGO Modell stellt die wichtigsten Gebäude der Skyline von Chicago sehr gut dar. Das John Hancock Center und der Willis Tower waren die beiden ersten Modelle aus der LEGO Architcture Reihe. Im Vergleich zu seinen Vorgängern sind die beiden Neuauflagen um Welten besser gelunden. Leider ist das Modell etwas klein geraten. Aufgrund der Viezahl an Hochhäusern in Chicago hätte die Skyline auch gerne größer ausfallen können.

Leider waren wir bisher noch nie in Chicago. Wir warten immer noch auf eine günstige Gelegenheit, sodass wir endlich mal dorthin fahren können. Aber wer weiß, vielleicht holt uns ja die Kinderplanung bis dahin ein. Ich werde mir das Modell sicherlich bald kaufen und werde es erst dann auspacken wenn wir vor Ort waren.

Farnsworth House, Plano, USA (21009)

Designer: LEGO, Steine: 546, veröffentlicht: 2011, Architekt: Ludwig Mies van der Rohe, Baujahr: 1950-1951

1945 erhielt Ludwig Mies van der Rohe von Dr. Edith Farnsworth den Auftrag, ein Wochenendhaus zu entwerfen. Das Gebäude besteht laut Mies van der Rohe aus „praktisch nichts“. Die in der Hauptsache wirkenden Elemente sind die Horizontalen, was sowohl durch deren massive Ausführung als auch die eingerückten Stahlstützen verdeutlicht wird. Außerdem unterstützen die transparent gehaltenen vertikalen Flächen den Eindruck des Schwebens, denn das Haus ist auf Trägern 1,6 Meter über dem Erdboden angelegt.

Ähnlich wie beim Gebäude Fallingwater handelt es sich hier um ein Gebäude der LEGO Architecture Reihe, welches wohl eher Architekturinteressierten Menschen und nicht der breiten Masse bekannt ist. Das Modell ist dem Original sehr gut nachempfunden und ist als eines der Highlights aus der LEGO Architecture Reihe anzusehen.

Leider ist Plano ein Ort, wo ich höchstwahrscheinlich niemals in meinem Leben hinkommen werde. Nichtsdestotrotz bin ich in Besitz dieses Modells und habe auch vor, es irgendwann einmal aufzubauen. Ich hoffe, dass zukünftig viele weitere architektonische Highlights veröffentlicht werden und LEGO wieder etwas von den Wahrzeichen abrücken wird.

Robie House, Chicago, USA (21010)

Designer: LEGO, Steine: 2276, veröffentlicht: 2011, Architekt: Frank Lloyd Wright, Baujahr: 1909-1910

Das Robie House wurde 1908 als richtungweisendes Wohnhaus von Frank Lloyd Wright entworfen. Es gilt als wichtigstes Beispiel des amerikanischen Prairie Stils. Der erste Blick fällt auf die weit auskragenden Dachflächen, die das Gebäude erheblich länger und niedriger erscheinen lassen als es ist, was noch durch die Betonung der Lagerfugen und die Verwendung der länglichen römischen Ziegel verstärkt wird. Dies gibt die gesamte Organisation des Robie-Hauses entlang einer Achse nach außen wieder.

Die Umsetzung des Robie House als LEGO Architecture Modell ist überaus gelungen und das größte und teuerste bisher erschiene Set. Daher ist die Zahl der produzierten Sets wahrscheinlich auch geringer als die Zahl der produzierten kleinen Sets. Nachdem der Verkauf eingestellt wurde, sind die Preise des Sets rapide in die Höhe geschossen. Nach New York City müsste Chicago die Stadt mit den meisten LEGO Architecture Modellen sein.

Ich bin stolzer Besitzer eines originalverpackten Robie Houses. Auch wenn ich das Gebäude voraussichtlich nicht so schnell selber sehen werde, wird irgendwann der Tag oder bzw. eher werden die Tage kommen, an denen ich das Gebäude aufbauen werden. Hoffentlich ist dann noch genügend Platz in meinem LEGO Regal. Ansonsten muss angebaut werden.

John Hancock Center, Chicago, USA (21001)

Designer: LEGO, Steine: 69, veröffentlicht: 2008, Architekten: Bruce Graham und Fazlur Khan, Baujahr: 1965-1969

Das John Hancock Center ist ein 344 Meter hoher Wolkenkratzer mit 100 Stockwerken an der Magnificent Mile in Chicago. Charakteristisch für das Gebäude sind die sichtbar in der Fassade liegenden Auskreuzungen des Stahlskeletts, die sich nach oben verjüngende Gebäudeform und die dunkel eloxierte Aluminiumfassade. Der Name des Gebäudes rührt vom Bauherrn her, der Versicherungsgesellschaft John Hancock Insurance.

Das LEGO Modell ist meines Wissens zeitgleich mit dem Sears bzw. Willis Tower erschienen. Auch das Modell sieht aus, als hätte es nicht mehr als fünf Minuten gedauert es zu entwerfen. Die Neuauflage in der LEGO Skyline Set von Chicago ist wesentlich gelungener. Nichtsdestotrotz haben die frühen LEGO Architecture Modelle ihren ganz eigenen Charme.

Das Modell liegt noch unaufgebaut und originalverpackt in meinem Regal. Ich muss scheinbar ganz dringend nach Chicago fahren damit ich es aufbauen darf. Rein architektonisch gesehen trifft das Gebäude voll bei mir ins schwarze. Ich mag einfach bullige Bauwerke, die stark nach Ingenieurskunst aussehen und vielleicht nicht gerade schön sind.

Seattle Space Needle, Seattle, USA (21003)

Designer: LEGO, Steine: 57, veröffentlicht: 2009, Architekt: John Graham, Baujahr: 1961-1962

Die Space Needle ist ein 184 Meter hoher Aussichts- und Restaurantturm in Seattle, der zur Century 21 Exposition, der Weltausstellung 1962, errichtet wurde. Das achthöchste Bauwerk der Stadt prägt deren Skyline und wurde damit zum Wahrzeichen von Seattle. Der futuristische Stil der Space Needle wird der Architektur- und Designform Googie zugerechnet und ist dem Expo-Ausstellungsmotto „Das Leben des Menschen im Weltraumzeitalter“ angepasst.

Die LEGO Space Needle ist wohl das Set mit den bisher wenigsten Steinen. Dennoch ist die Umsetzung mit der geringen Anzahl an Steinen durchaus gut gelungen. Leider ist es der bisher einzige Fernsehturm der bisher erschienen ist, wobei es viele weitere interessante Beispiele gibt, die es wert wären als LEGO Set veröffentlich zu werden.

Ob ich jemals nach Seattle kommen werde kann ich jetzt leider nicht sagen, aber ich habe auf alle Fälle großes Interesse, die Stadt mal zu besuchen. Seattle ist dem Durchschnittsdeutschen größtenteils aus der Filmschnulze Schlaflos in Seattle bekannt. Das Modell lagert aktuell noch in meinen Regal und wartet nur förmlich darauf aufgebaut zu werden.